Worauf zu achten ist bei Local SEO…


Wir haben oft zu tun mit Kunden in Spanien und es ist immer wieder erschreckend was für Accounts wir vorgelegt bekommen von den Kunden in Bezug auf Local SEO. Aus diesem Grund möchten wir nun mal ganz kurz erklären auf was geachtet werden muss, wenn ein Unternehmen sich dazu entscheiden das Local SEO selbst in die Hand zu nehmen.

Als aller erstes sollten die Unternehmenseinträge auf einem Konto hinterleget sein, was auch wirklich zu einer Personen zu geordnet werden kann. Machen wir ein Beispiel von Herrn Hans Muster der eine Metallverarbeitungsfirma hat seit vier Jahren. Er sollte nun Google Konto einrichten auf seinen Namen und alle Angaben wahrheitsgetreu ausfüllen.

 

Google+ Local

Google+ Local

Google – Konto Angaben (fiktives Beispiel)

 

richtig_falsch _bild copy

Nun auf diesem Google Konto erstellt man dann den Unternehmenseintrag (Local SEO) bei Google. Diesen Fehler haben viele gemacht, aber warum ist das ein Fehler? Ganz einfach, wenn sich Hans Muster nun einloggen will und eine Sicherheitsfrage von Google kommt wie ,, Geben Sie bitte Ihr Geburtsdatum ein“, und Hans Muster gibt das Eröffnungsdatum ein der Firma wo er ja auch hinterlegt hat, passiert folgendes: Google erkennt das dieser, ja eigentlich als natürliche Person, erfasster Eintrag erst vier Jahre alt ist. Die Folge davon, Google entscheidet das eine vier jährige Person noch kein Recht hat einen solchen Account zuhaben und sperrt diesen mit allen hinterlegten Daten. Die Meldung erscheint: ,, Bitte bestätigen Sie Ihre Identität mit folgenden drei Möglichkeiten…“

 

  • Hinterlegung einer Kreditkarte (Gebühren von 1 Euro)
  • Einsenden einer Originalkopie von Ihrem Personalausweis mit der Post
  • Einsenden einer Originalkopie von Ihrem Personalausweis über Email

 

Nun kommt das nächste Problem, wie will ein Unternehmen einen einzusendenden Personalausweis besitzen? Unmöglich, also nur mit Kreditkarte machbar oder mit einem Google Spezialisten. Den Aufwand erläutere ich jetzt nicht, es sei gesagt dass es ein extremer Aufwand ist, denn Eintrag zu retten. Nun, wenn wir davon ausgehen dass das Konto richtig erstellt wurde, alle Sicherheitseinstellungen sowie Spracheinstellungen gemacht worden sind, kommt der nächste Schritt. Denn Unternehmenseintrag, also Local SEO zu erstellen.

 

Da möchten wir nun ganz kurz Tipps dazu geben auf was geachtet werden soll, damit wenigstens die Indexierung bei Google funktioniert.

 

  • vervollständigen sie das Unternehmensprofil zu 100 %
  • machen sie korrekte Angaben bezüglich Telefon und Email
  • hinterlegen sie eine korrekte Kategorie
  • erstellen sie einen zertifizierten Backlink auf die Website
  • laden sie die Fotos von der Firma in den richtigen Ordner hoch
  • hinterlegen sie das Logo des Unternehmens
  • sortieren sie alle Fotos mit Ordnerbezeichnungen
  • erstellen sie eine Google URL falls sie können
  • fordern sie denn Code an
  • bevor sie den Code eingeben, schauen sie das alle Verlinkungen vollzogen und bestätigt sind ( !!WICHTIG!! Nach Eingabe des Code’s ist dies nicht mehr möglich)

 

Beachten Sie diese Punkte bei der Erstellung des Eintrages von Local SEO und die Indexierung bei Google verläuft schon mal Problemlos. Nun noch ein Tipp von unserer Seite her, halten sie den Traffic. Posten sie kontinuierlich News oder aktuelles. Nur so steigt die Relevanz bei Google von dem Unternehmen. Nur eingetragen zu sein alleine, nützt noch gar nichts. Dann findet man sie höchstens, wenn kein Mitbewerber im Umkreis von 60 km ist oder wenn man sie mit dem Firmennamen sucht. Mit diesem Tipp, viel Spass beim erstellen…

 

Zum Schluss noch ein Video von deutsche Kollegen die Local SEO auf eine lustige, aber sehr ausführliche Weise erklären…aber sieht es euch selbst an:

Video Quelle: youtube.com – Fairrank TV

 

 

Euer free-infos Team

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • Twitter
  • Tumblr
  • Pinterest
  • Print

Über Héctor Pablo Hernández

Seit 4 Jahren bin ich im Sektor Suchmaschinenoptimierung tätig. Geboren bin ich am 3.11.1987. Ich schreibe gerne Artikel für diese Branche da sie immer wieder aufregend ist und viel Abwechslung mit sich bringt. "Probleme gibt es nicht, nur Herausforderungen"

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg