Warum der Traffic auf dem Google+ Profil so wichtig ist…


Traffic für Google+

Traffic für Google+

Traffic auf Google+

Wir möchten nun ganz kurz erläutern warum der Google+ Traffic, für Local SEO auf dem Profil so wichtig ist. Wenn ein Unternehmen der Ansicht ist das es genügend ist einfach nur mit einem Google+ Eintrag vertreten zu sein, müssen wir zu diesem Unternehmen sagen, FALSCH. Sobald ein Eintrag bei Google+ eingetragen ist, bedeutet das nichts anderes als, dass dieser Eintrag im Google Index hinterlegt ist. Damit der Eintrag aber unter den ersten sieben einen Platz bekommt oder im Allgemeinen im Ranking aufsteigt benötigt es Traffic. Das heisst, dass das Unternehmensprofil kontinuierlich aktuelles oder News vom Unternehmen posten muss. Ob das neue Fotos sind oder aktuelle Änderungen im Unternehmen selbst, spielt dabei keine Rolle. Wichtig ist das die Crawler eine regelmässige Updatefrequenz feststellen auf dem Profil. Durch das wird sichergestellt von seiten Google, dass dem Unternehmen es wichtig ist seine Kunden auf dem laufenden zu halten und dem entsprechend die Qualität vom Unternehmen gegenüber den Kunden ein wichtiger Faktor ist. Stellen Sie sich folgendes Szenario vor…

 

Ein Restaurant das regelmässig Veranstaltungen hat, wie spezielle Menüs einmal im Monat, Live Bands jeden Freitagabend und jeden Samstagabend eine Weindegustation. Montag und Dienstag ist das Restaurant geschlossen. Das Restaurant hat 100 Sitzplätze. Veraunschlichen wir mal die verschiedenen Traffic Konzepte.

 

Szenario 1:

 

Das Restaurant hat einen Google+ Eintrag (Google+ Profil), hervorragend erstellt und vollständig programmiert. Die Inhaber des Restaurants gehen davon aus das der Eintrag alleine reicht und auf dem Google+ Profil keine weiteren Schritte notwendigen sind und bringen keine News oder aktuelle Änderungen. Nun ist das Ranking natürlich beschränkt, weil keine Relevanz besteht das Profil dieses Restaurants dem User zu präsentieren. Warum auch, es ist eine einfach Schlussvolgerung: kein Inhalt = nicht interessant für den User (es gibt ja nichts auf dem Profil wo dem User gezeigt werden kann). Gehen wir davon aus, dass das Restaurant grundsätzlich mit 40 Personen besetzt ist und jede Person ist einmal. So bleiben 60 Sitzplätze frei, von Mittwoch bis Sonntag (5 Tage). Wenn diese möglichen 60 Personen gar nicht wissen das jeden Freitag und Samstag und einmal im Monat spezielle Events sind in diesem Restaurant, warum sollten diese Personen den auch kommen? Aus der mathematischen Sicht her sieht dies bei einem Menüpreis 20 Euro wie folgt aus…

 

5 Tage x 40 Pers. X 20 Euro     =    4´000 Euro Umsatz/Woche    =    16´000 Euro/Monat

 

Szenario 2:

 

Das Restaurant hat einen Google+ Eintrag, hervorragend erstellt und vollständig programmiert. Die Inhaber legen grossen Wert darauf das die Freitage, Samstage und Monatsevents regelmässig gepostet werden, genauso wie Fotos von den Events danach. Durch dieses Konzept steigt die Relevanz des Google+ Profils und steigt im Ranking auf, vielleicht sogar unter die ersten sieben. Durch das bekommt das Restaurant pro Woche nur 4 Gäste mehr als im Szenario 1. Das nur weil ein Traffic stattgefunden auf dem Google+ Profil. Die mathematische Ansicht ist wie folgt…

 

5 Tage x 44 Personen x 20 Euro       =    4´400 Euro/Woche       =     17´600 Euro/Monat

 

Alleine durch 4 Gäste mehr pro Woche hat sich der monatliche Umsatz um 1´600 Euro gesteigert.

Wir möchten mit diesem Beispiel einfach nur zeigen das es möglich ist mit den richtigen Massnahmen auch Erfolge zu verzeichnen, wenn alles richtig gemacht wird. Nun sollte glauben wir, allen Usern bekannt sein wie wichtig der Traffic auf denn Google+ Profilen an sich ist.

 

Euer free-infos Team

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • Twitter
  • Tumblr
  • Pinterest
  • Print

Über Héctor Pablo Hernández

Seit 4 Jahren bin ich im Sektor Suchmaschinenoptimierung tätig. Geboren bin ich am 3.11.1987. Ich schreibe gerne Artikel für diese Branche da sie immer wieder aufregend ist und viel Abwechslung mit sich bringt. "Probleme gibt es nicht, nur Herausforderungen"

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg