Aus für Google Talk, Start frei für Hangouts


Der Instant Messenger Dienst Google Talk wird auf Mitte Februar eingestellt. Google stellt alles um auf Hangouts.

Der Kampf: Hangouts vs Google Talk

Der Kampf: Hangouts vs Google Talk

Google Talk Nutzer werden zur Zeit über SMS Nachrichten darüber informiert das der Schnellnachrichtendienst eingestellt wird und das doch auf Hangouts gewechselt werden soll. Nach Neun Jahren ist das Ende von Google Talk ist also eingeläutet. Google Talk Apps werden nun gleichzeitig durch Hangouts Apps ersetzt. Für einen Google Talk Konto war kein Google Konto notwendig, was sich jetzt bei dem Hangout Dienst geändert hat. Die Kompatibilität mit ander Dienst scheint nicht zu existieren bis zum jetzigen Stand der Dinge, was die Zukunft aber bringt sei noch ungewiss. Wer gerne auch auf dem Computer mit Hangouts arbeiten möchte benötigt dafür den Chrome Browser von Google oder ein Plugin für die häufigst benutzen Browser.

 

Wie funktioniert aber dieser Hangoutdienst eigentlich? Nun auf das gehen wir nun weiter ein.

Dieser Nachrichten und  Video Dienst läuft nur über Google+. Sie benötigen ein Google Konto dafür, danach kann es schon Los gehen. Wenn Sie ihr Google Konto dann auch auf Ihrem Handy hinterlegt haben, sind die Konversationen vom Hangoutdienst immer dabei. Erstellen Sie eine Gruppenunterhaltung um sich mit mehreren Freunden zu einem Kinoabend oder Campingausflug zu organisieren. Im geschäftlichen Bereich ist es sicherlich eine Option um Konferenzen zu haben, egal ob das interne Konferenzen sind oder internationale Besprechungen. Ob der Dienst Hangouts nun auch für das verwendet wird und dieser Dienst notwendig ist, lassen wir mal so im Raum stehen. Jedenfalls ist es eine gute Ergänzung zur Kommunikation zwischen Menschen die eine grosse Distanz dazwischen haben. Um sich zu sehen oder um sich austauschen zu können. Wichtig ist dabei nur das die Hanouts Beteiligten Personen sich gegenseitig in den so genannten Kreisen haben. Wenn die Person A einen Hangout starten möchte mit der Person XY, und Person XY ist nicht in den Kreisen von Person A hinzugefügt, so kann auch kein Hangout gestartet werden. Auf diese Art und Weise soll verhindert werden, dass Personen die man nicht kennt, also nicht bei beiden Parteien in den Kreisen hinzugefügt sind, gar nicht angeschrieben oder gehangoutet werden können. Also werden so Sachen wie angestupst werden wie zum Beispiel bei Facebook gar nicht möglich sein. Weitere Informationen wie Sie Hangouts am besten nutzen finden sie unter folgendem Link:

 

http://www.google.com/+/learnmore/hangouts/?hl=de

 

Euer free-infos Team

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • Twitter
  • Tumblr
  • Pinterest
  • Print

Über Héctor Pablo Hernández

Seit 4 Jahren bin ich im Sektor Suchmaschinenoptimierung tätig. Geboren bin ich am 3.11.1987. Ich schreibe gerne Artikel für diese Branche da sie immer wieder aufregend ist und viel Abwechslung mit sich bringt. "Probleme gibt es nicht, nur Herausforderungen"

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg