Facebook und Google+ erklärt


Wie im Artikel Social Networks angedeutet gehen wir in diesem Artikel auf die grossen Social Networks mal genauer ein, da diese für SEM sehr wichtig sind. Wir beginnen mit einem der relevantesten von allen…Facebook und Google+ erklärt…

 

Facebook Logo

Facebook Logo

Facebook

Facebook ist eines der meist genutzten sozialen Netzwerken weltweit. Facebook wurde in denn Kinderschuhen zuerst als facemash.com konzipiert und im Jahre 2004 bekam Facebook die heutige Form. Die Gründer Mark Zuckerberg, Eduardo Saverin, Dustin Moskovitz und Chris Hughes sind heute gemachte Männer, genau so wie der Gründer von Napster, Sean Parker der mit sieben Prozent Aktienanteile von dieser Plattform als Berater einstieg 2004. Im Jahre 2012 kündigte Facebook die Erstnotierung an der Börse an. Was an dieser Stelle unbedingt erwähnt sein muss,  2014 kaufte Facebook den gratis Messenger – Dienst WhatsApp auf für  neunzehn Milliarden US Dollar.

Wir gehen in diesem Artikel nicht auf alle Funktionen ein die Facebook anbietet, sondern zählen diese kurz auf:

 

  • Orte
  • Suche
  • Videos
  • Chronik
  • Connect
  • Facebook Save
  • Währung
  • Facebook Messenger
  • Telefonate
  • Stellenbörse
  • Facebook Pages
  • Facebook Advertising

 

Von all diesen Funktionen gehen wir nun auf die relevanteren Themen für SEO/SEM/SEA ein.

 

Facebook Pages

Das sind diese Einträge wo jeder eine Marke, ein Unternehmen oder eine Person der Öffentlichkeit eintragen kann und dann anschliessend verwaltet. Aus der Sicht vom Online Marketing ist der Eintrag eines Unternehmens oder einer Marke wichtig. Im gesamten Netzwerk kann man diese Einträge dann sehen, wenn man danach sucht und bekommt dafür alle Informationen die hinterlegt wurden. Nun zu denn wichtigen Punkten warum unserer Ansicht nach diese Einträge zwar wichtig sind, aber nicht gleich gewichtet sind wie die Google Einträge:

 

  • nach angaben von unterschiedlichen Quellen gibt es keine offiziellen Bestätigungen das diese Einträge nach einem Algo sortiert werden, was bedeutet das der User denn exakten Namen eingeben muss um denn Eintrag zu finden.
  • es gibt keine Zertifizierung von Seiten, was zur Folge hat das man ein Unternehmen willkürlich oft eintragen kann.
  • Das soziale Netzwerk steht schon seit geraumer Zeit im Fokus von Datenschützer und Sicherheitsexperten

 

Alleine diese Faktoren sind gravierende Sicherheitslücken. Es gibt unzählige versuche und Studien die zeigen wie einfach die Internetpräsenz ausgenutzt werden kann.

 

 

Facebook Advertising

Wenn ein Unternehmen diese Funktion aber nutzt und die Verbreitung an strebt in diesem sozialen Netzwerk, sollte sich das Unternehmen auch Gedanken darüber machen die Seite durch gekaufte Platzierungen zu steigern. Die Anzahl von Likes und Shares sind massgebend für die Relevanz bei den Social Signals. Nur kurz zusammen gefasst die Zahlen (Quelle Wikipedia):

 

Länder Marktdurchdringung

Länder Marktdurchdringung

Reichweite (Marktdurchdringung) von Facebook:

 

USA                       =             50,6 %

Deutschland      =                 27,1 %

Österreich          =                32,0 %

Schweiz               =               35,0 %

England               =               49,3 %

 

Demogarfie der Geschlechter:

 

                              Frauen                 Männer

 

USA                       54,8 %                  45,2 %

Deutschland           48,1 %                  52,9 %

Österreich              48,7 %                  52,3 %

Schweiz                 47,8 %                  53,2 %

 

Weitere Statistiken unter wikipedia

 

Abschliessend ist dazu zu sagen dieses soziale Netzwerk richtig angewendet sicherlich eine der Plattformen ist die eine riesige Anzahl an User hat und dem entsprechend die Impressionen sicherlich erhöhen kann, und in Kombination mit dem Facebook Advertising sicherlich eine gute Werbemassnahme darstellt, wenn man die Reichweite berücksichtigt.

 

GooglePlus Logo

GooglePlus Logo

Google+

Diese Plattform kommt aus dem Hause Google selbst. Der Unterschied ist das Google+ nicht nur ein soziales Netzwerk ist, sondern in Kombination mit gewissen anderen Google Anwendungen eine extreme Reichweite erreicht und deshalb für Unternehmen unverzichtbar wird. Die wichtigste Anwendung für Unternehmen ist unter anderem Google+ Local (Google+ Seiten). Ähnlich wie bei Facebook kann man sein Unternehmen bei Google eintragen und bekommt dadurch denn Vorteil bei lokalen Suchanfragen bei Google gleich zu erscheinen mit allen notwendigen Informationen für den User. Weitere Information im Artikel Local SEO.

Nicht nur das dies alleine schon ein grosser Vorteil ist in Google Maps eingetragen zu sein, da 97 % aller Suchanfragen über Google gehen, nein es gibt noch weitere Vorteile wie zum Beispiel viele Daten im Google Webmaster Tool zu bekommen. Die direkte Implementierung bei Google selbst ist sicherlich einer der grössten Vorteile für jedes Unternehmen. Weitere Vorteile bieten sich dan auch an sobald ein Unternehmen mit Google AdWords arbeitet, da alles bei Google verknüpft ist. Aber auch da genau gleich wie bei Facebook sind sich viele Nutzer gar nicht bewusst über denn Unterschied von Nutzerprofilen (natürliche Personen) und Google+ Seiten (juristische Personen).

In Google+ kann das noch gravierendere Folgen haben als bei Facebook, denn bei Google wird alles zertifiziert und bestätigt. Es finden Sicherheitsüberprüfung statt, im Web selbst oder auch in physischer Form wie zu Beispiel Telefon Anrufe.

Wie bei Facebook ist auch hier Traffic wichtig, denn nur wer News und aktuelles postet wird auch gesehen. Wer gesehen wird steht in Relation mit anderen die nicht gesehen werden, und die Wahrscheinlichkeit steigt mehr +1 und Shares zu bekommen. Bei Google+ kann kein Unternehmen Werbung kaufen und indizieren. Jedoch kann durch die Standorterweiterung in Google AdWords das Google+ Unternehmensprofil indiziert werden. Das hat natürlich auch denn Vorteil wenn ein User den Unternehmenseintrag bei Google Maps sieht auch gleich die AdWords Anzeige zu Gesicht bekommt.

Weitere Statistiken unter wikipedia

Fazit

Nun, es zu sagen das beide sozialen Netzwerke ihre Vorteile und Nachteile haben. Vertreten sollte ein Unternehmen sicherlich in beiden sein. In welchem Netzwerk sich ein Unternehmen mehr engagiert ist jedem selbst überlassen, unser Tipp ist:

Einfach zu denken das ein Eintrag reicht ohne etwas zu tun, liegt absolut falsch…

 

 

Euer free-infos Team

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • Twitter
  • Tumblr
  • Pinterest
  • Print

Über Héctor Pablo Hernández

Seit 4 Jahren bin ich im Sektor Suchmaschinenoptimierung tätig. Geboren bin ich am 3.11.1987. Ich schreibe gerne Artikel für diese Branche da sie immer wieder aufregend ist und viel Abwechslung mit sich bringt. "Probleme gibt es nicht, nur Herausforderungen"

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg